Schutzhaus Hocheck

Beschreibung

Das Hocheck gilt als nordöstlichster „Tausender“, bietet jede Menge reizvolle Wanderrouten und ist auch bequem über die asphaltierte Mautstraße erreichbar. 

Wer ab Thenneberg den reizvollen Umweg über das Hocheck nicht scheut, um am Kieneck wieder auf den Wr. Wallfahrerweg zu stoßen, für den ist das knapp unterhalb des Gipfels befindliche Schutzhaus Hocheck die ideale Unterkunft.

Das 1881 eröffnete Traditionshaus besitzt neben dem Matratzenlager auch gemütliche Mehrbett-Zimmer.

Als Belohnung für den Aufstieg winken der bezaubernde Blick von der Aussichtswarte und das ruhige, mit Liegestühlen ausgestattete Platzerl hinter der Hütte. Stärken können sich die Gäste mit österreichischer Hausmannskost, deren Zutaten aus der Region bezogen werden.

Nicht nur die kurzen Wege beim Einkauf beweisen, dass man auch am Berg nachhaltig wirtschaften kann – das Schutzhaus Hocheck ist mit seiner Photovoltaikanlage sogar energieautark.

Standort & Anreise

Schutzhaus Hocheck

Furth 59
A-2564 Furth

Route planen