Kaumberg

Hier finden Sie viele Wander- und Radwege

Kaumberg ist die östlichste Gemeinde des Bezirkes Lilienfeld und bietet, in einer herrlichen Landschaft gelegen, viele Erholungsmöglichkeiten. Auf kilometerlangen Wander- und Radwegen geht es durch unberührte Natur und gesunde Wälder.

Kaumberg besitzt seit 1580 das Marktrecht und seit 1973 ein Marktwappen. Mitten auf dem idyllischen Marktplatz steht ein riesiger Wallfahrerbrunnen. Die Pfarrkirche St. Michael stammt aus der Zeit um 1400 und ist im gotischen Stil erbaut. Die Kirche ist dem hl. Erzengel Michael geweiht, jährlich findet daher am Michaelisonntag das Kirchweihfest mit Bauernmarkt statt.

Im Heimatmuseum, welches zur Sommerzeit an Sonntagen geöffnet ist, kann man die Geschichte von Kaumberg verfolgen. Auskunft im Gemeindeamt.

Araburg

Die ursprüngliche Burg wurde bereits im 12. Jahrhundert errichtet. Ihr Erbauer war das ritterliche Geschlecht der Arberger, das den Aar im Namen und Wappen trug. Araburg heißt demnach Adlerburg, ein Name, der dieser höchstgelegenen Burgruine Niederösterreichs gerecht wird. Die etappenweise Erweiterung erfolgte unter den Ruckendorfern und den Jörgern bis ins 17. Jhdt. Seit dem Jahre 1625 ist die Araburg im Besitze des Stiftes Lilienfeld und wurde mit der Türkenbelagerung im Jahr 1683 endgültig zur Ruine. Heute ist die Araburg ein lohnendes Ausflugsziel für Jung und Alt.