Wandertouren

Wanderweg Süd

Höhenprofil

17,57 km Länge

Tourendaten

  • Schwierigkeit: leicht
  • Strecke: 17,57 km
  • Aufstieg: 273 Hm
  • Abstieg: 271 Hm
  • Dauer: 4:40 h
  • Niedrigster Punkt: 322 m
  • Höchster Punkt: 405 m

Eigenschaften

  • aussichtsreich
  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit

Details für: Wanderweg Süd

Kurzbeschreibung

Der waldreiche Wanderweg ist 17,7km lang. Er führt durch die Stadt, vorbei an Obstbäumen und bietet wunderschöne Aussichten.

Beschreibung

Der Wanderweg Süd ist der waldreichste von den vier Wegen in Haag. Sie wandern lange durch den Salaberger Wald und an der Südseite des Waldes können Sie einen Blick in die Voralpen genießen. Zu Beginn des Weges erreichen Sie vom Gerichtsparkplatz, wie bei allen Wanderwegen, zuerst den sehenswerten Hauptplatz von Haag mit der St. Michael Pfarrkirche und den historischen Ansichten der Gebäude und Geschichtstafeln. Sie verlassen nun den Platz durch die Stiegengasse, wandern entlang der Hollengruberstraße vorbei an den Obstbäumen und den neuen Siedlungen bis hin zum Salaberger Wald. Dort gehen Sie den „Weistrachersteig“ entlang und vorbei am Weistracherkreuz (Wegkreuz) zum Südrand des Waldes. Hier gibt es eine schöne Aussicht nach Weistrach und zum Ötscher. Weiter geht es in Richtung Nord-Ost, vorbei am Bahnhof-Haag in Hochwall. Vor der Überführung der Neuen Bahn teilt sich der Weg in die kurze (492a) und lange (492) Strecke. Die lange Strecke führt vorbei an Obstbäumen zum Kandlhoferholz, um kurz danach den höchsten Punkt von Haag, den Markstein (420 m), zu erwandern. Weiter geht es vorbei an Obstbäumen, einem Wildgehege, dem alten Ziegelstadel und der neuen Bahntrasse, wo sich der kurze und der lange Wanderweg wieder vereinen. Das nächste Ziel ist das neue Erlebnisbad von Haag, das in den Sommermonaten eine wohltuende Abkühlung bietet. Das letzte Teilstück geht unter der alten Bahntrasse durch, entlang der Linie AB und zurück zum Gerichtsparkplatz.

Startpunkt der Tour

Haag, Gerichtsplatz

Wegbeschreibung

Der Wanderweg Süd ist der waldreichste von den vier Wegen in Haag. Sie wandern lange durch den Salaberger Wald und an der Südseite des Waldes können Sie einen Blick in die Voralpen genießen. Zu Beginn des Weges erreichen Sie vom Gerichtsparkplatz, wie bei allen Wanderwegen, zuerst den sehenswerten Hauptplatz von Haag mit der St. Michael Pfarrkirche und den historischen Ansichten der Gebäude und Geschichtstafeln. Sie verlassen nun den Platz durch die Stiegengasse, wandern entlang der Hollengruberstraße vorbei an den Obstbäumen und den neuen Siedlungen bis hin zum Salaberger Wald. Dort gehen Sie den „Weistrachersteig“ entlang und vorbei am Weistracherkreuz (Wegkreuz) zum Südrand des Waldes. Hier gibt es eine schöne Aussicht nach Weistrach und zum Ötscher. Weiter geht es in Richtung Nord-Ost, vorbei am Bahnhof-Haag in Hochwall. Vor der Überführung der Neuen Bahn teilt sich der Weg in die kurze (492a) und lange (492) Strecke. Die lange Strecke führt vorbei an Obstbäumen zum Kandlhoferholz, um kurz danach den höchsten Punkt von Haag, den Markstein (420 m), zu erwandern. Weiter geht es vorbei an Obstbäumen, einem Wildgehege, dem alten Ziegelstadel und der neuen Bahntrasse, wo sich der kurze und der lange Wanderweg wieder vereinen. Das nächste Ziel ist das neue Erlebnisbad von Haag, das in den Sommermonaten eine wohltuende Abkühlung bietet. Das letzte Teilstück geht unter der alten Bahntrasse durch, entlang der Linie AB und zurück zum Gerichtsparkplatz.

Anfahrt

A1 Autobahnabfahrt Haag

Parken

Es gibt verschiedene Parkplätze in der Stadt. Bitte folgen Sie der Beschilderung.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Westbahn bis zum Bahnhof Haag

Weitere Infos / Links

www.stadthaag.at

Ausrüstung

bequeme Schuhe

Tipp des Autors

Nach der Wanderung haben Sie die Möglichkeit den Tierpark Haag zu besuchen, oder sich im Erlebnisbad zu erfrischen. Auch ein Heurigenbesuch ist in Haag möglich. Der Haager Mostkirtag findet jedes Jahr am 1. Sonntag im Mai statt.